Einmaliger Blick in die Vogelsammlung

01. und 02. November, jeweils von 10:00 bis 16:00 Uhr

 

Am 01. und 02. November öffnen wir exklusiv ein Herzstück des Museums: unseren Vogelsaal.

Der sogenannte Vogelsaal ist der historische Teil der Vogelsammlung des Museums für Naturkunde und umfasst etwa 11.000 aufgestellte Präparate. Die meisten von ihnen wurden vor 1890 angefertigt und Saaleinrichtung und Präparate sind nahezu unverändert.

Schäden im Saal und an einigen der Präparate gehen auf den Zweiten Weltkrieg zurück. Bedingt durch den Sanierungsstau des Museums für Naturkunde, konnte erst in den letzten Jahren damit begonnen werden, die Präparate zu restaurieren um die Sammlung für die Zukunft zu erhalten.

Das Museum für Naturkunde in Berlin gehört zu den wenigen Museen weltweit, die ihre Sammlungen der Öffentlichkeit zugänglich machen möchte. Dieses Prinzip der „gläsernen Sammlung“  findet bereits im Erdgeschoss mit der Nasssammlung erfolgreich Anwendung und soll mit dem Abschluss der derzeitigen Bauarbeiten ab 2019 ausgeweitet werden.

Um zu überprüfen, wie unsere Besucher auf dieses Angebot reagiern und welche Einflüsse der Publikumsverkehr auf das Raumklima und damit auf die historischen Präparate hat, wird der Vogelsaal in diesem einmaligen Experiment zu Testzwecken geöffnet.

Lassen Sie sich diese einmalige Chance nicht entgehen einen Blick in diese außergewöhnliche Sammlung zu werfen.

Unsere Live Speaker beantworten Ihre Fragen direkt vor Ort!

Teilen