Sie sind hier

Insektensammeln in Parkanlage beim Bioblitz mit dem Orion Verein, Foto: (c) Carola Radke
Bürgerwissenschaften

Ob beim Sammeln von Mücken, Beobachten des Sternenhimmels oder Beschreiben von Kunstwerken – jeder hat die Möglichkeit die Arbeit von Wissenschaftlern zu unterstützen und so neues Wissen zu schaffen. Bürgerinnen und Bürger werden Teil des Forschungsprozesses und können diesen, je nach Art der Beteiligung, aktiv mitgestalten, ihre eigene Neugier stillen… und vor allem viel Spaß beim Mitforschen haben.

Auf diesen Seiten stellen wir einige Möglichkeiten vor:

  • sich in einem Fachgebiet selbst einzubringen
  • ehrenamtlich am Museum mitzuarbeiten und
  • Bürgerwissenschaftsprojekte (Citizen Science) zu recherchieren

Aufbauend auf einer langen Tradition ehrenamtlicher Forschung gewinnt die Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern an Bedeutung. Im Rahmen des Projektes Bürger schaffen Wissen unterstützen wir die Vernetzung und Sichtbarkeit der Akteure, befassen uns mit konkreten Fragen der Umsetzung von bürgerwissenschaftlichen Projekten wie beispielsweise den Umgang mit Daten oder Feedback Möglichkeiten an die Beteiligten bis hin zu wissenschaftstheoretischen Fragen zur Veränderung des Verhältnisses von Wissenschaft, Gesellschaft und Politik. Darüber hinaus bauen wir mit dem Europäischen Verein der Bürgerwissenschaften e.V. (European Citizen Science Association – ECSA) ein internationales Kompetenznetzwerk auf.

Teilen