Sie sind hier

Eine Veranstaltung im Rahmen des Wissenschaftsjahres "Meere und Ozeane"
Do / 02.03.2017 / 19:00 bis 21:00

Der Letzte bringt den Müll raus!

Was können wir gegen die Verschmutzung unserer Meere tun?

Weltweit beobachten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler eine Zunahme von Mikro-Plastikpartikeln an Stränden und auf dem Meeresgrund. Und auch für das bloße Auge ist der Plastikmüll im Wasser und an Land nicht mehr zu übersehen. Wohin führt diese Entwicklung? Politik, Wirtschaft und Gesellschaft müssen nach Lösungen suchen, um die Plastikflut zu stoppen. Wie kann das gelingen? Und was kann jeder Einzelne von uns dazu beitragen?

Diskutieren Sie mit Dr. Bernhard Bauske, WWF Deutschland, Dr. Gunnar Gerdts, Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung, Stefanie Werner, Umweltbundesamt Dessau und Dr. Rüdiger Baunemann, PlasticsEurope Deutschland e.V.. Moderation: Julia Vismann radioeins/rbb.

Eine Veranstaltung im Rahmen des Wissenschaftsjahres „Meere und Ozeane“.

Eintritt frei

Anmeldung erbeten unter: 030 2093 8550 oder besucherservice@mfn-berlin.de

Teilen

Facebook icon
Twitter icon
Google icon