You are here

Szene aus der Theaterproduktion Einzigartig des Regisseurs Carlos Manuel
Mon / 18.09.2017 / 19:00 to 21:00

EinzigArtig

Das Museum für Naturkunde lädt ein zum Theaterstück EinzigArtig des Regisseurs Carlos Manuel.

Alle Lebewesen haben den gleichen genetischen Code. Daher kann man die Eigenschaften aller Lebewesen untereinander austauschen. Biologie und Ingenieurswissenschaften sind verschmolzen und haben mit der „Synthetischen Biologie“ völlig neue Möglichkeiten, kleine und große Lebewesen zu verändern. Was bedeutet „Leben“ in Zeiten der technischen Manipulation? Wofür können wir diese neuen Kreaturen gebrauchen? Wem gehören sie? Wie werden sie unser Ökosystem beeinflussen? Wie weit kann, darf und soll man ganz neue Lebewesen kreieren?

Die Theaterproduktion hat sich in diese Wissenschaften und ihre Ideologien eingearbeitet, führende Akteure auf diesem Feld zum Interview und Workshop getroffen und festgestellt, dass die futuristisch anmutenden Experimente längst schon Gegenwart sind.

Ein Theaterstück für alle Nicht-Biologen.

Ab 14 Jahren.

Eintritt: 10,00€, ermäßigt: 5,00€

Karten: unter schreiner@jtw-spandau.deeinzigartig-theater@gmx.de oder unter 0176-22610775

Mitwirkende

Darstellung: Franziska Ritter, Katharina Hauck, Rudi Keiler Gomez de Mello

Regie: Carlos Manuel

Musik und Programmierung: Mathias Hinke

Ausstattung: Fred Pommerehn

Programmierung: Joaquin Macedo, Özgür Kesim

Technik: Marvin Wrobel, Gilles Stein

Produktion: Julia Schreiner

Ausstattungsassistenz: Monika Lorenz

Herzlichen Dank an: Rüdiger Trojok und Prof. Nediljko Budisa, Lichtblick Bühnentechnik/Jörg Schildbach, Markus Weißkopf und Hartmut Schaffrin

in Kooperation mit:

mit freundlicher Unterstützung von:

MDC

eine Koproduktion mit:


Gefördert von:

Share