You are here

500.000 Besucher

Schon zwei Wochen vor der Präsentation des ersten originalen Tyrannosaurus-Skelettes in Europa konnte das Museum für Naturkunde – Leibniz-Institut für Evolutions- und Biodiversitätsforschung, am 4. Dezember 2015 den 500 000. Besucher des Jahres begrüßen. Damit hat das Haus zum ersten Mal seit Erhebung der Zahlen die Halbe Millionen-Marke bereits Anfang Dezember geknackt.

Felix, 6 Jahre alt und aus Berlin, kam mit seiner Oma Gina und Großonkel Gernot ins Museum. Felix freute sich besonders über die Jahreskarte für seine ganze Familie und Oma Gina über das neue Museumsbuch „Wissensdinge“, das von der Leitung des Forschungsmuseums übergeben wurde. „Museen sind wichtige Orte des Dialogs, der Wissensvermittlung und der Partizipation. Wir finden es toll, dass so viele Menschen aller Generationen uns besuchen.“, so der Generaldirektor des Museums für Naturkunde Berlin, Johannes Vogel.

Die Berliner Senatorin für Wirtschaft, Technologie und Forschung, Cornelia Yzer, zu deren Verantwortungsbereich das Museum für Naturkunde Berlin gehört, freute sich mit dem Besucher: „Der 500 000. Besucher im laufenden Jahr ist ein wunderbares Zeichen für die hohe Attraktivität des Berliner Naturkundemuseums. Ich freue mich, dass diese Besucherzahl sogar schon erreicht wurde, bevor der neue T. rex hier zu sehen ist und die Besucherzahlen des Museums weiter nach oben jagen wird."

Share